FILMVORFÜHRUNGEN

Jedes Jahr werden auf dem Pasar Hamburg bestimmte Filme gezeigt, die uns die Möglichkeit geben, verpackt in einem zum Nachdenken anregenden Film vor allem solchen Stimmen zuzuhören, die mit ihrer Lebensgeschichte an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden. Die von ausgewählten Regisseuren auf dem Pasar Hamburg gezeigten Bilder werden sicher eine neue Erfahrung für Sie sein, die Ihnen als Freund Indonesiens die Augen und Seele öffnet und die Sie anschließend mit anderen Freunden teilen wollen. Nach der Filmvorführung wird durch eine kurze Diskussion mit dem Filmemacher noch einmal aktuellen Bezug auf das Thema genommen, um dem Zuschauer die Möglichkeit zu geben, noch einmal die Botschaft des Films Revue passieren zu lassen und zu analysieren. Die Filme sind mit deutschen Untertiteln versehen.

Übersetzung aus dem Indonesischen von Daniel Krauße.

Filmvorführung:  Long Sa’an
Subtitel by: Bettina David

„Reise zum Ort der Vorfahren“ von Erick EST, Indonesien 2014, OmdU

Der Film erzählt von dem Leben der Suku Dayak Keyah, die schon seit Jahrhunderten in einem Dorf im Dschungel lebten, bis sie eines Tages das Land ihrer Vorfahren verlassen mussten.

Warum mussten die Suku Dayak Keyah ihr Vaterland verlassen und einen anderen Ort wählen, um weiterleben zu können?

Dieses Geheimnis wird im Dokumentarfilm beleuchtet, der von Erick Est nach der Heimreise der Suku Dayak Keya ins Vaterland gedreht wurde. Mit diesem Film werden Sie das Abenteuer fühlen, den ältesten Wald der Welt, der in Kalimantan liegt, zu durchdringen. Vergessen Sie nicht, uns nach dem Film Ihre Meinung dazu mitzuteilen.

Filmgespräch mit Erick Est

Biographie von Erick Est

Erick Est wuchs in der kleinen Stadt Dumai auf und entwickelte schon früh ein Interesse daran, Filme zu machen. Mit seinen Freunden spielte er Google V und leitete sie an, Geschichten zu machen. Erick entdeckte seine Liebe zur Musik als er einer Band in der High School beitrat, doch seine Fähigkeiten für Fotografie und Filmemachen traten hervor als er an der Bali Udayana Universität von 1999 bis 2004 Visuelles Kommunikationsdesign studierte.

2000 begann Erick und machte den ersten Kurzfilm. In Indonesien ist er berühmt für seine Kurzfilme und Musikvideos für Indie Bands wie Superman is Dead und Navicula, aber er machte auch Clips für internationale Bands wie Free Like Me in 2014 und Total Chaos in 2015. Nun veröffentlichte Erick seinen Dokumentarfilm „Long Sa’an“ (Die Reise zurück), eine wahre Geschichte von der Reise eines Dayak Ältesten zurück in sein Heimatdorf.

Seinem zweiten Film, die Komödie Telat, folgte ein Thriller, dem wiederum so viele Filme folgten, dass ich mein Motorrad verkaufen musste, um sie zu finanzieren. Das war es wert.

Seinen ersten Award bekam er 2004 beim 15/15 Film Festival in den Kategorien „Bester Indonesische Film“ und „Bester Regisseur“ und war nominiert für die Kategorie „Bester Schnitt“ für den Film Rapuh, eine Geschichte über einen jungen Mann, der Religion, Liebe und das Leben an sich hinterfragt.

Übersetzung aus dem Indonesischen von Sophie Haiker.

~ Zeitplan ~

Lasst uns für einen Moment eine “Reise” nach Indonesien machen.

Am Samstag 09. und Sonntag 10. September 2017
von 11.00 - 19.00 Uhr, in der Messehalle Hamburg

Eintrittspreise

EUR 5,00 Regulär
EUR 3,00 Ermäßigt Studenten ab 15. Lebensjahr, Schwerbehinderte

Eintritt frei für Kinder bis 15 Jahre

BUCHEN SIE JETZT IHR TICKET!

Nachname :

Vorname:

Email :

wie viele Tickets :

Programm

Musik

Tänze

Ausstellungen

Workshops

Forum und Diskussion

Filmvorführungen

Buchbesprechungen

Kinderprogramm

Markt Für Kunst und Kulinarisches

Mode

Pin It on Pinterest